* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Also, los gehts

Eines vorweg muss ich mal erwähnen: Ich habe absolut keine Ahnung wie man einen Blog schreibt beziehungsweise was man dabei alles beachten muss. Ich bin eigentlich nur hier, weil man mir nahegelegt hat meine Gefühle in irgendeiner Form zu verarbeiten. Klar, es gäbe andere Möglichkeiten dies zu tun, aber ich hab mir gedacht ich sollte etwas neues auszuprobieren. Und so sitze ich jetzt vor meinem PC und tippe darauf los. Ich glaube ehrlich gesagt nicht so ganz daran dass mir das alles hier in irgendeiner Art und Weise helfen wird, aber wer weiß, vielleicht werde ich ja positiv überrascht. Naja, immerhin hab ich jetzt 'ne Beschäftigung im Büro. Falls du es bis hier geschafft hast und dich schon fragst warum ich eigentlich meine Gefühle verarbeiten muss oder was eigentlich los ist, muss ich dich leider enttäuschen wenn du dich auf etwas aufregendes oder spannendes eingestellt hast. Denn der Grund warum ich mit diesen elend komischen Gefühl im Bauch hier versuche es zu verarbeiten ist, dass ich eine Trennung durchmachen muss. Ja, ich weiß, jeder musste das mal oder wird es irgendwann machen müssen. War ja auch mein Gedanke. Kennst du diese typischen Zeichentrickszenen wo irgendein Objekt einfach so vom Himmel auf den Charakter fällt und er dabei komplett in den Boden gedrückt wird? Ja, genau so, hat es sich erst mal angefühlt als sie mir nach mehr als 4 Jahren sagte, dass sie mit mir Schluss machen will. Warum? Sie sagte, sie sähe keine Zukunft, dass wir beide eigentlich was anderes wollen, wir in letzter Zeit überhaupt nicht glücklich waren und bla bla bla, was man eben so sagt. Ich habe es akzeptiert, es war schließlich ihr recht und irgendwo wusste ich auch dass es wahrscheinlich so besser ist. Wir trennten im Guten, ohne Stress, Streit und Drama. Immerhin etwas.Was mich aber am meisten fertiggemacht hat und eigentlich immer noch fertigmacht ist, wie sehr mich das alles emotional getroffen hat. Ich wollte vielleicht erwähnen dass das meine erste Beziehung und somit auch meine erste Trennung war. Klar hatte ich davor, sagen wir mal Bekanntschaften mit anderen Mädchen/Frauen (was ist eigentlich das Zwischending davon?). Aber es war bei weitem nicht so ernst, wenn überhaupt. Nun ist die Trennung schon drei Wochen her und ich fühle mich immer noch nicht so gut wie ich es eigentlich wollen würde. Es macht mich immer noch fertig, auch wenn wir keinen Kontakt und überhaupt nichts mehr mit einander zu tun haben. Immer wenn ich sie zum Beispiel und Facebook und Instagram sehe, bekomme ich gleich so ein mulmiges Gefühl im Bauch und das nervt mittlerweile nur noch. Ich bin gespannt wie lange es dauern wird bis ich wenigstens halbwegs über sie hinweg bin.So, das wars jetzt mal. Ich werde aber auf jeden Fall versuchen öfter hier mal was zu schreiben. Bin gespannt ob das hier überhaupt jemand lesen wird. Falls doch, dann fühl dich frei mir irgendwas zu schreiben. Würde mich über ein Feedback freuen.
7.9.16 09:31
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung